Heizungsunterstützung

Heizungsunterstützung durch Solarwärmesysteme

Für alle, die bisher vor dem Installationsaufwand konventioneller Solarwärme-Anlagen gezögert haben, gibt es jetzt eine einfache Lösung. Es war noch nie so leicht, die Heizung und Warmwasserbereitung privater Haushalte kostengünstig mit Solarenergie zu ergänzen.

Solaranlagen, wie sie z.B. Paradigma anbietet, bestehen letztlich nur noch aus wenigen Komponenten: Kollektor, Solarstation und Solarregler. Dadurch wird der Anschluss der Solaranlage an die bestehende Heizungsanlage deutlich vereinfacht und finanziell interessanter: Denn die vom Kollektor eingefangene Sonnenenergie speist die gewonnene Wärmeenergie direkt in den Heizwasserkreislauf ein. Das ist nur möglich, weil Solaranlagen von Paradigma mit Wasser betrieben werden.

Die Solaranlage als zweiter Heizkessel

Mit einem wartungsfreundlichen AquaSystem nutzen Sie Solarenergie zusätzlich zur Warmwasserbereitung auch für das teilsolare Heizen. Egal ob sie Ihre Heizung komplett erneuern oder eine bestehende Heizanlage solar erweitern wollen: Mit dem Einbau eines AquaPakets von Paradigma nutzen Sie Solarenergie nicht nur zur Warmwasserbereitung, sondern auch zum Heizen.

Die Funktionsweise der Paradigma Solaranlage ist einfach genial: Statt des üblicherweise eingesetzten Frostschutzwasser-Gemisches wird Heizungswasser durch den Kollektor gepumpt und direkt in die Heizung eingespeist. So arbeitet der Sonnenkollektor wie ein gleichberechtigter zweiter Heizkessel.

Röhrenkollektor Paradigma

Röhrenkollektoren von Paradigma (Foto: Paradigma)